Kunst am Wegesrand II: „Motor“

Unterwegs auf dem Skulpturenweg in Wasserburg am Inn:

Wie bereits in einem meiner früheren Beiträge angekündigt, stelle ich heute ein weiteres Kunstwerk des Skulpturenweges vor.

„Motor“

Ein Werk des Künstlers Andreas Fischer. Seine Skulptur aus entbehrlich gewordenen Alltagsgegenständen soll den gegenwärtigen Zeitgeist reflektieren.

„Nur wenige Objekte vereinen so wie „Motor“ Kunstesprit und Technikleistung.“

„Unverkennbar darin ist die Ingenieurleistung; schließlich übt Fischer diesen Beruf zum Broterwerb auch aus.“ (Wasserburger Heimatnachrichten v. 01.12.06)

2 Kommentare zu „Kunst am Wegesrand II: „Motor“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s